Wichtigkeit eines guten Gewissens

Darryl Bachmeier
Mar 22, 2020
Verstand


Das Wissen, Gutes oder Schlechtes zu tun, hängt von einem System ab, das irgendwo in uns sitzt. Wenn wir etwas tun, das nicht ganz lobenswert ist, haben wir Fragen in unserem Herzen - eher wie ein innerer Kritiker (Richter). Dieses System in unserer Seele wurde von Gott geschaffen, um jede unserer Handlungen zu überprüfen. Es löst Alarm aus, wenn wir unkompliziert handeln. Dieses innere System in uns ist das Gewissen.

Was es eigentlich bedeutet

Bei der Geburt war unser Gewissen klar, ohne Korruption oder Schuldgefühle. Auf der ganzen Linie haben wir begonnen, die richtigen und die falschen Dinge zu lernen. Ein reines Gewissen bedeutet ein Gewissen, das frei von der Schuld eines Unrechts ist. Diese einfache Bedeutung kann sowohl auf Gott als auch auf den Menschen ausgedehnt werden. Mit gutem Gewissen können wir vor Gott und den Menschen stehen, ohne dass der Vorwurf kommt, unsere Beziehung zu ihnen zu behindern. Das Gewissen ist klar, wenn man mutig sagen kann, dass es keine lebende Person gibt, die durch Ihre Handlungen verletzt wurde, und Sie nicht zurückgegangen sind, um die Dinge richtig zu machen.

Vorteile eines guten Gewissens

Ein gutes Gewissen ist etwas, das jeder hart verfolgen muss. Hier ist eine einfache Analogie. Schauen Sie sich unsere normalen menschlichen Körper an. Wenn wir zum Beispiel etwas Heißes aufnehmen, senden einige Nerven Signale an das Gehirn, sodass ein Schmerzgefühl entsteht, das uns dazu bringt, das heiße Objekt fallen zu lassen. Einige Personen mit bestimmten Erkrankungen wie der Hansen-Krankheit (auch als Lepra bekannt) können dieses Schmerzempfinden nicht haben. Die Tatsache, dass wir durch unser Gewissen ähnliche Empfindungen haben können, ist ein großer Wert. Wenn diese Empfindungen verloren gehen, bedeutet dies nur eines - ein verhärtetes oder totes Gewissen.

Der erste Vorteil ist, dass wir frei mit unserem Schöpfer Gemeinschaft haben können, ohne uns unwürdig zu fühlen. Ein Herz, das sich verurteilt fühlt, kann kein Vertrauen in die Gemeinschaft genießen. Wir können frei Gemeinschaft haben, ohne uns um unsere Akzeptanz sorgen zu müssen. Wir können in Frieden sein und wissen, dass wir es haben werden, wenn wir um etwas bitten. Es ist so ein schönes Gefühl, in unserem Gewissen klar sein zu müssen, wenn wir zur Anbetung stehen. Mit dieser freien Gemeinschaft können wir deutlich die Stimme hören, die uns führt und uns anweist, wie wir unser Leben führen und das tun sollen, was akzeptabel ist.

Wir haben auch zuvor besprochen, dass ein gutes Gewissen bedeutet, dass nichts gegen unsere Beziehungen zum Menschen steht. Wir werden es von dort nehmen. Dies bedeutet, dass wir ein glückliches Leben führen und aufregende Beziehungen zu Familie, Freunden, Kollegen und der ganzen Welt pflegen können. Ein glückliches Leben wird Sie produktiv und fortschrittlich machen, was zu vielen schönen Ereignissen in Ihrem Leben führen wird.

Wie können Sie ein gutes Gewissen haben?

Ein gutes Gewissen zu haben, ist eine Verantwortung, die stark von uns abhängt. Niemand wird das für Sie tun. In der gleichen Weise werden Sie nicht schuldlos, wenn Sie mit Schuldgefühlen umgehen und glauben, dass die Zeit sie vergehen lässt. Es zeigt nur die Tatsache, dass Ihr Gewissen aktiv ist. Wir werden einige allgemeine Schritte in Richtung eines guten Gewissens sorgfältig prüfen.

Der erste von ihnen identifiziert das genaue Schuldgefühl und seine Ursache. Wenn Sie die Schuld erkennen, werden Sie sie gestehen. Um sie zu bekennen, muss man dies auch Gott und den Menschen antun, mit denen man sich gestritten hat. Sie ehrlich anzuerkennen bedeutet, dass es Ihnen wirklich leid tut und Sie nicht zurückkehren möchten. Mit dem Geständnis geht ein gewisses Maß an Erleichterung einher. Hier muss es aber nicht aufhören. Es ist nur der Anfang.

Die nächste wichtige Sache ist, um Vergebung zu bitten. Wenn wir Gott um Vergebung bitten, ist er immer bereit, unser Unrecht zu vergeben. Für unsere Mitmenschen müssen wir möglicherweise eine Rückerstattung vornehmen, wenn dies erforderlich ist.

Wie pflegen Sie ein sauberes und reines Gewissen?

Ein gutes Gewissen zu haben ist nicht das Ultimative. Das eigentliche Problem besteht darin, diesen Zustand der Sauberkeit aufrechtzuerhalten. Ein sauberes Gewissen zu haben, wird etwas unruhig sein. Trotzdem werden wir mit bewussten Anstrengungen und Entschlossenheit sicherlich ein reibungsloses Segel haben - die absichtlichen Bemühungen, große Opfer zu bringen, die Demut und völlige Ehrlichkeit erfordern.

Sie können eine tägliche Reflexion Ihres Tages vor dem Schlafengehen üben. Sagen Sie Ihre Gebete, bekennen Sie Ihre Sünden, überlegen Sie genau, worauf Ihr Gewissen Ihre Aufmerksamkeit richtet, und bemühen Sie sich, das zu korrigieren, was falsch ist. Dies ist ein mächtiges Werkzeug, um dein Herz frei von Schuld zu machen.

Eine andere Sache ist, dass Sie Ihr Gewissen pflegen und pflegen sollten. Sie sollten Ihr Gewissen niemals als selbstverständlich betrachten. Wenn es Ihre Aufmerksamkeit auf etwas lenkt, handeln Sie danach. Es ist der Schlüssel zur Aufrechterhaltung eines sauberen Gewissens.

Abschließende Gedanken

Wir haben gesehen, dass ein gutes Gewissen Ihnen die Freiheit geben wird, dem Herrn zu dienen und mit Mitmenschen in Beziehung zu treten. Wenn du glücklich sein willst, sei nicht schuldig. Es ist daher wichtig, dass wir uns bemühen, ein sauberes und klares Gewissen aufrechtzuerhalten.

2020 © Zenbo Services Ltd. All rights reserved.