Was ist die Balanced Scorecard?

Darryl Bachmeier
Mar 22, 2019
Strategie


Die Balanced Scorecard ist ein strategisches Managementinstrument, das erfolgreichen Organisationen nachempfunden ist. Es wurde festgestellt, dass erfolgreiche Unternehmen eine klare Vision haben und sich nicht nur auf die finanzielle Leistung verlassen, um ihren Erfolg zu bestimmen. Die Balanced Scorecard bringt ein Gleichgewicht zwischen finanziellen und nichtfinanziellen Maßnahmen. Es besteht aus vier Perspektiven: Finanzen, Kunden, interne Prozesse sowie Wissen und Wachstum. Diese vier Perspektiven fungieren als vier Beine zu einem Tisch, alle müssen zusammenarbeiten, sonst verliert das Unternehmen das Gleichgewicht.

Mit der Balanced Scorecard kann das Management bessere Geschäftsentscheidungen treffen. Dies erleichtert es dem Unternehmen, Bereiche zu finden, in denen Verbesserungen erforderlich sind. Es gibt eine ganzheitliche Sicht auf das Unternehmen. Bei der Entwicklung strategischer Ziele veranlasst die Balanced Scorecard das Management, Änderungen in einem Bereich zu berücksichtigen, die sich auf einen anderen auswirken können.

Jede der Perspektiven enthält ihre eigenen strategischen Ziele, Zielsetzungen und Leistungsmaßstäbe, um Erfolg oder Misserfolg zu bestimmen. Leistungsmessungen sollten regelmäßig durchgeführt werden, um einen Puls des Unternehmens zu erhalten. Einige Maßnahmen werden hinterherhinken, andere werden führend sein.

Eines der großartigen Dinge an der Balanced Scorecard ist, dass die Maßnahmen auf verschiedene Standorte oder Geschäftsbereiche angewendet werden können.

Die Balanced Scorecard fördert die kontinuierliche Verbesserung. Leistungsmessungen sind sinnvoll und das Management kann die tatsächlichen Werte anhand der Ziele vergleichen.

Aus finanzieller Sicht geht es darum, Wert für die Aktionäre zu schaffen. Es umfasst Umsatz, Ergebnis, Cashflow, Marktanteil und Umsatzwachstum.

Die Kundenperspektive konzentriert sich darauf, wie Kunden das Unternehmen sehen. Es umfasst Kundenzufriedenheit, Kundentypen, Kundenfeedback, Kundenbindung, Kundenbindung sowie Kundenservice und Kundenbeschwerden.

Die interne Prozessperspektive befasst sich mit der internen Arbeitsweise des Unternehmens. Es umfasst Produktivitätsrate, Qualitätsmaßstab, Mitarbeiterleistung, Moral, Fluktuation, Mitarbeiterbindung, Mitarbeiterzufriedenheit, Engpässe, Verzögerungen und Verschwendung.

Die Wissens- und Wachstumsperspektive zeigt, wie sich das Unternehmen verbessern kann. Es umfasst Schulung, Kultur, Ausbildung der Mitarbeiter und Wettbewerbsvorteile.

2020 © Zenbo Services Ltd. All rights reserved.