Was sind die Schlüssel zur Unternehmensführung?

Darryl Bachmeier
Apr 6, 2019
Führung


„Die Richtung ist zu organisieren und zu senden. Die Führung besteht darin, zu fördern und zu verbessern “, schrieb Tom Peters, Spezialist für betriebswirtschaftliche Praktiken. Gute Führungskräfte inspirieren ihr Team und ermutigen sie, ihr Bestes bei der Arbeit zu geben, sodass ihr Einfluss einen direkten Einfluss auf die Produktivität hat. Eine Studie, in der 50.000 Manager analysiert wurden, zeigte, dass ein negativer Führungsstil Verluste für das Unternehmen verursacht, aber die außergewöhnlichen Führungskräfte in der Lage sind, die Gewinne zu verdoppeln.

Die sieben Merkmale eines positiven Führungsstils

  1. Fähigkeit, Talente zu rekrutieren und zu halten

Wenn die Führung eines Unternehmens negativ ist, möchten 80% der Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz verlassen, aber diese Zahl sinkt auf 4%, wenn eine gute Unternehmensführung in die Praxis umgesetzt wird. Gute Führungskräfte wissen, dass man ohne ein gutes Team nicht sehr weit gehen kann. Deshalb bemühen sie sich, Talente für Ihr Unternehmen zu rekrutieren und sicherzustellen, dass diese Mitarbeiter sich motiviert und zufrieden mit ihrer Arbeit fühlen, und lassen ihnen genügend Freiheit, um innovativ zu sein.

  1. Fähigkeit, Menschen in ihre Vision einzubeziehen

Ein Leiter verteilt nicht nur die Aufgaben und stellt sicher, dass die Mitarbeiter sie effizient ausführen, sondern kann sie auch in ihre Vision des Unternehmens einbeziehen, was ein hohes Gefühl der Zugehörigkeit zur Organisation fördert. Gute Führungskräfte sind sich bewusst, dass je mehr Menschen sich diesem Traum anschließen, desto mehr werden sie sich bemühen, das gemeinsame Ziel zu erreichen. Sie sind Experten, die Leidenschaft und Begeisterung für die Arbeit vermitteln.

  1. Klare und flüssige Kommunikation

Die Führung ist eine Art zu denken, zu handeln und vor allem eine Art zu kommunizieren, sagte der Schriftsteller Simon Sinek. Positive Unternehmensführung zeichnet sich durch menschliches, interaktives und horizontales Management aus, das mit den durch Autoritarismus und Hierarchie auferlegten Hindernissen bricht. Diese Art von Führungskraft ist eng und der Dialog hat einen offeneren, mehrkanaligeren und horizontaleren Kommunikationsstil, der den Informationsfluss schnell und ohne Hindernisse ermöglicht.

  1. Ergebnisorientiert

Die Führung eines Unternehmens muss ergebnisorientiert sein. Ein guter Leiter ist nicht nur einer, der die Ziele der Organisation versteht, sondern auch in der Lage ist, diese klar zu kommunizieren und sein Team zu leiten, um sie zu erreichen. Dieser Führer wird kein rücksichtslos wettbewerbsfähiges Umfeld fördern, sondern sich bemühen, ein kooperatives Umfeld zu schaffen, in dem jeder mit Blick auf dasselbe Ziel arbeitet.

  1. Auflösungskapazität

In einem sich verändernden Markt wird das Unternehmen, das kein Upgrade durchführt, veraltet und nicht wettbewerbsfähig sein. Unter diesen Umständen ist ein guter Führungsstil entscheidend, um neue Alternativen zu finden und Entscheidungen zu treffen. Ein guter Führer muss über Verhandlungs- und Konfliktlösungsfähigkeiten verfügen und in der Lage sein, die erforderlichen Risiken in verschiedenen Kontexten einzugehen. Die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit zu treffen, kann große Einsparungen bedeuten oder sogar große Gewinne für das Unternehmen generieren.

  1. Strategische Planung

Eine der Hauptstärken eines guten Marktführers ist seine Fähigkeit, in die Zukunft zu schauen und mit einer gewissen Präzision vorauszusehen, wohin sich der Sektor und der Markt bewegen. Wenn die Führung eines Unternehmens in den Händen einer Person liegt, die in der Lage ist, Trends zu antizipieren, können Sie Ihren Wettbewerbern einen Schritt voraus sein. Ein visionärer Leiter fragt sich ständig, was in sechs Monaten, einem Jahr oder fünf Jahren passieren wird, und bereitet auf dieser Grundlage eine strategische Planung vor, die ihm hilft, bessere Entscheidungen zu treffen und die Ressourcen des Unternehmens intelligent zu investieren.

  1. Positive Einstellung

Gute Unternehmensführung vermittelt Positivität. Wenn der Leiter eine positive Einstellung einnimmt, verteilt er den Rest des Teams, sodass sich alle optimistischer und arbeitswilliger fühlen. Diese Führungskräfte sehen Probleme nicht als Hindernisse, sondern als Chancen für Innovationen. Im Jahr 2012 hat Pepsi beispielsweise seine Hauptbedrohung als zweite Option hinter Coca Cola in ein originelles Werbevideo verwandelt, in dem eine sehr klare Botschaft vermittelt wurde: Nutzen Sie die Chance, weniger konventionelle Optionen können die Türen für unerwartete positive Erfahrungen öffnen.

2020 © Zenbo Services Ltd. All rights reserved.