5 Funktionen eines Unternehmensleiters

Darryl Bachmeier
Feb 24, 2020
Verwaltung


Mit dem Wachstum der Unternehmen hat die Zahl der CEOs an Bedeutung gewonnen, da in ihren Händen verschiedene wichtige Prozesse für den Erfolg des Unternehmens liegen. Die Verantwortlichkeiten und Funktionen eines Direktors sind vielfältig und prägen die Organisationskultur, die den Kurs des Unternehmens kennzeichnet und die gemeinsame Arbeit zwischen den verschiedenen Tätigkeitsbereichen verbessert. Die Verantwortlichkeiten und Funktionen des Generaldirektors in einer Organisation sind:

  1. Fördern Sie ein gutes Arbeitsumfeld

Eine der Aufgaben des Generaldirektors besteht darin, ein Arbeitsumfeld zu fördern, das die Erreichung der Unternehmensziele erleichtert. Die Reaktion von Managern auf Probleme und Chancen sowie die Leistungserwartungen, die sie in der Organisation festlegen, bestimmen in hohem Maße das Arbeitsumfeld, das eingeatmet wird. Wenn ein Direktor hohe Standards setzt, tun die Abteilungsleiter dasselbe und es wird eine Kultur der Qualität gefördert, in der jeder Mitarbeiter sein Bestes geben will.

  1. Entwickeln Sie eine strategische Vision

Der Generaldirektor ist in der privilegierten Position, eine globale Vision der Organisation zu verwirklichen, so dass er unter anderem eine strategische Vision entwickeln kann, die das Wachstum fördert. Der Direktor muss in der Lage sein, das Potenzial des Unternehmens zu verstehen und die Chancen der Zukunft zu erkennen. Er muss einen Aktionsplan und einen Geschäftsplan entwerfen, die es ermöglichen, vom aktuellen Zustand in den gewünschten Zustand überzugehen. Natürlich müssen Sie auch in der Lage sein, diese Vision an Ihr Team weiterzugeben, damit alle die gleichen Werte teilen und sich an der Erreichung der organisatorischen Ziele beteiligen.

  1. Verteilen Sie Ressourcen

Eine der Hauptfunktionen eines Direktors besteht darin, das der Organisation zur Verfügung stehende Material und die Humanressourcen zu verwalten und sie intelligent auf verschiedene Bereiche zu verteilen, um sie effizienter zu nutzen. Ein guter General Manager konzentriert mehr Ressourcen in Situationen, die interessante Möglichkeiten darstellen, um mittel- oder langfristig einen wichtigen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

In den späten 1970er Jahren beispielsweise änderte der neue CEO von Frito-Lay die Geschäftsstrategie, jedes Jahr neue Anlagen zu bauen, vollständig, um Marktanteile in einem Geschäft zu gewinnen, das eine geringe Leistung erbrachte. Stattdessen investierte es einen Teil der Ressourcen in Prozessverbesserungen und Produktivität, was die Gewinnspanne jeder Produktionsanlage erhöhte.

  1. Prozesse überwachen und neu organisieren

Zu den Aufgaben des Generaldirektors gehört die Überwachung der strategischen Prozesse der Organisation. Dies bedeutet eine regelmäßige Kontrolle, um Probleme und Geschäftsmöglichkeiten zu erkennen und schnell zu reagieren. Die besten Manager verwenden Informationen intelligent und gefährden ihre Organisation nicht mit Aufgaben, die sie nicht verwalten können. Sie stellen jedoch auch sicher, dass sie mit maximaler Kapazität arbeiten. Dank dieser systematischen Steuerung können sie feststellen, ob die geplanten Prozesse optimal sind oder ob sie neu organisiert werden müssen, um sie effizienter zu gestalten.

Ein Beispiel für eine tiefgreifende Umstrukturierung gab es 1981 bei British Airlines, als der neue Direktor, Lord King, feststellte, dass das Unternehmen sehr ineffizient operierte und wertvolle Ressourcen verschwendete. Deshalb beschloss er, unrentable Strecken zu beseitigen, die Flotte zu modernisieren und das Image der Fluggesellschaft durch die Einstellung eines Marketingexperten zu reparieren. In einem Jahrzehnt erholte sich British Airlines nicht nur, sondern konnte auch mehr verdienen als die Fluggesellschaften der Wettbewerber.

  1. Führen Sie das Team

Eine der Aufgaben des Generaldirektors besteht darin, sein Team zu führen. Ein Direktor muss Leidenschaft für das Unternehmen und Engagement für die Arbeit vermitteln. Sie sollten sich auch der Bedeutung der Rekrutierung und Bindung von Talenten bewusst sein und dafür verantwortlich sein, die fähigsten und effizientesten Mitarbeiter in Positionen mit größter Verantwortung zu befördern. Ein guter Direktor schafft eine Kultur der kontinuierlichen Schulung, weist den Abteilungsleitern herausfordernde Aufgaben zu, um mögliche Blockaden zu beseitigen, und führt eine Jobrotation durch, um die im Laufe der Zeit geschaffenen Funktionsimperien zu durchbrechen und das Wachstum des Unternehmens zu behindern.

2020 © Zenbo Services Ltd. All rights reserved.