Öffentliches Vertrauen in Organisationen

Darryl Bachmeier
Mar 13, 2019
Führung


Vertrauen ist wie ein lebender Organismus. Es ist gewachsen, wartungsbedürftig und kann zerstört werden. Wenn unser Vertrauen in eine Organisation jemals beschädigt wird, verlieren wir das Vertrauen in die Fähigkeit und Zuverlässigkeit der Organisation, Aufgaben auszuführen oder Arbeiten entweder pünktlich oder von guter Qualität zu produzieren. Vertrauen muss verdient werden. Wir geben Organisationen nicht unser Vertrauen, ohne vorher einen Nutzen zu sehen.

Die Öffentlichkeit vertraut darauf, dass Unternehmen sichere Waren und Dienstleistungen nach einem bestimmten Qualitätsstandard herstellen. Wir haben auch Erwartungen, wie sich das Unternehmen verhalten und verhalten wird. Organisationen müssen Interesse am Wohlergehen der Gemeinschaft und der Umwelt zeigen. Verbraucher kaufen Waren nur, wenn sie der Meinung sind, dass die Organisation ihre Interessen im Mittelpunkt hat. Zum Beispiel entspricht ein Lebensmittelprodukt den gesetzlichen Bestimmungen und ist sicher zu essen.

Das Vertrauen der Öffentlichkeit zu verlieren bedeutet, dass das Unternehmen etwas unternommen hat, um das Vertrauen in das Produkt des Unternehmens oder in sein Verhalten zu brechen. Was früher als sicher und zuverlässig erwartet wurde, ist heute nicht mehr der Fall. Das Unternehmen hat möglicherweise Abstriche gemacht, um die Kosten auf Kosten der Qualität zu senken.

Das Vertrauen in eine Organisation ist wichtig, da es alle Beteiligten betrifft. Zu den Stakeholdern von Organisationen gehören Investoren, die Community, Kunden und Mitarbeiter. Investoren, die an das Unternehmen glauben, werden mehr investieren. Wenn der Gemeinderat an das Unternehmen glaubt, wird dies der Organisation die Geschäftstätigkeit erleichtern. Kunden kaufen mehr, wenn sie an die Produkte oder Dienstleistungen des Unternehmens glauben. Mitarbeiter, die an die Organisation glauben, werden intelligenter und härter arbeiten und neue Ideen entwickeln.

Wenn das Vertrauen geschädigt wird, darf die Organisation nicht nur an Investoren denken, sondern alle Stakeholder müssen berücksichtigt werden. In einer schlechten Situation wie einem Skandal führt dies dazu, dass Stakeholder die Organisation in Frage stellen. Eine Organisation kann Mitarbeiter verlieren, da es ihnen möglicherweise peinlich ist, für ein Unternehmen zu arbeiten. Dies führt zu einer höheren Fluktuation und höheren Schulungskosten. Führung muss proaktiv sein, um Verstöße gegen die Ethik zu verhindern. Dies beinhaltet eine klare Vision, die Förderung von Ethikrichtlinien und den Nachweis, dass Ethik in der Organisation geschätzt wird. Die Organisation kann Führungskräftetrainings und Ethik-Workshops fördern. Führung sollte Transparenz, gute Regierungsführung und eine ethische Organisationskultur fördern. Führung braucht ein klares Verständnis der moralischen Erwartungen.

Eine vertrauenswürdige Organisation fördert eine gute Kultur durch Richtlinien, Verfahren, Werte und Gleichheit. Führung muss das Verhalten modellieren, das ihre Mitarbeiter wünschen, indem sie ein gutes Beispiel zeigt und ihre Mitarbeiter unterstützt. Führung hat die Verantwortung, gute Ethik zu pflegen, Sinn zu schaffen und Sinn zu geben. Führung muss ethische Standards einhalten, Unternehmensverantwortung fördern und Groupthink verhindern.

2020 © Zenbo Services Ltd. All rights reserved.